Arbeitsphilosophie  New Work


Was ist New Work und warum es wichtig ist?


New Work ist der Inbegriff des Strukturwandels in der Arbeitswelt. Es ist ein Sammelbegriff für sinnvolle und zukunftsorientierte Arbeit, ein Konzept für eine neue Art des Arbeitens im globalen und digitalen Zeitalter.
Der Kontinentalphilosoph Frithjof Bergmann, der 1986 das Zentrum für
New Work gründete, ist seit 30 Jahren ein Vorreiter der Bewegung. Er beschäftigte sich mit der philosophischen Frage nach der Freiheit des Menschen und ging davon aus, dass das bisherige Arbeitssystem ein Ende haben muss. Im Laufe der Jahre entwickelte sich das Konzept New Work zu einer neuen Lebens- und Arbeitskultur - begleitet von der digitalen Transformation.
Bei
New Work geht es also nicht nur darum, klügere Entscheidungen zu treffen und unsere Arbeitskultur zu verändern, sondern auch darum, eine andere Art von Arbeit anzunehmen. Tatsächlich ist es diese Art von Arbeit, die das ist, was Aristoteles mit Musse meint, nämlich: produktive Tätigkeit, die um ihrer selbst willen genossen wird. 


Unsere praktische Umsetzung

NewWork-Penrose: Mensch, Nutzungskonzept, Technologie

Mensch

Balance ist ein wünschenswerter Zustand. Wir suchen alle Ausgeglichenheit. Daran müssen wir arbeiten, denn Störfaktoren gibt es viele. Was, wenn uns eine Krankheit aus der Bahn wirft?
Hier das Beispiel von Werner. Er hat einen workscooter-Basiskurs besucht und seither geht es ihm wesentlich besser.
Werner hatte in der letzten Zeit viel durchgemacht. Zuerst eine Scheidung, dann eine Depression und finanzielle Sorgen. Dass dies auch auf seine Arbeit einen Einfluss hatte, kann jeder nachvollziehen.
Mit der Personalchefin seines Arbeitgebers wurde über die
Prosoz. Gmbh, einer Spezialistin für betriebliche Sozialarbeit, ein individuelles Programm zusammengestellt. Heute setzt Werner seinen workscooter, das Modell Hoverboard, öfters bei der Arbeit ein. Mit neuem Lebensmut und Energie erledigt er zur vollsten Zufriedenheit seines Teamleiters seine tägliche Arbeit.


Nutzungskonzept

Der Haustechniker Marcel Mory ist mit dem workscooter effizienter und mit viel Spass unterwegs bei seiner Arbeit. Dank seinem wendigen Helfer gleitet er mühelos durch den Tag. Die Arbeit leichter nehmen ist sein Motto. Sie gehen lange Distanzen und müssen flink agieren. Für die Angestellten des Pharma-Logistikunternehmens Voigt AG ist das Alltag. Dank des Pilotprojektes hatten sie Gelegenheit, gleichzeitig mehr Effizienz und mehr Ruhe in ihren Arbeitstag zu bringen: Mit technischer Unterstützung des workscooter.
Warum ihn sein Hoverboard mehr lehrt als die äussere Balance, verrät Marcel im Videoporträt
(weiter oben).


Technologie

"Unternehmen aller Grössen und Branchen sollten auf den weiter rasant fortschreitenden technologischen Wandel vorbereitet sein und sich klarmachen, was diese Entwicklung für sie bedeutet, sagt Christoph Kalt, Gründer der Beratungsfirma CREAPROCESS AG und Co-Gründer von workscooter. workscooter hat seit ihrer Gründung im Dezember 2019 den Wandel beobachtet und ist unter anderem verschiedene Partnerschaften mit Handels- und Technologieunternehmen eingegangen. Mit dem workscooter_21-Programm, unter anderem mit dem Segway Robot Loomo, ergeben sich neue Anwendungsmöglichkeiten.Die Entwickler von Segway, Intel und Xiaomi haben zusammengespannt und mit den bewährten Technologien einen hilfreichen Begleiter für den Alltag geschaffen. CREAPROCESS unterstützt mit ihrem Know-how die workscooter GmbH in Technologiefragen und stellt die Entwicklung auf diesem Gebiet sicher. 
Im kurzen Videoporträt interessiert sich der knapp zweijährige Nico für den Roboter.


Die gebührende Beachtung der Resources «People» wird in der Arbeitswelt 4.0 / New Work zu einem Konkurrenzvorteil, da bin ich mir sehr sicher!


EAP (Employee Assistance Professionals) oder Betriebliche Sozialberatung stellt die Dimension Mensch ins Zentrum. Unternehmerisches Denken in Verbindung mit einem sozialen Dienstleistungsangebot für die Mitabreitenden ist nachweislich wirtschaftlich. Arbeitgebende werden in ihrer Fürsorge gegenüber den Mitarbeitenden professionell unterstützt. Im Rahmen der Betrieblichen Sozialberatung werden die Interessen von Arbeitgebenden und Arbeitnehmenden gleichermassen berücksichtigt.


Rico Peter 

Sozialarbeiter FH / Mitgründer workscooter®

WorkScooter Gruender Rico Peter